Persönliche Termine nur nach Terminvereinbarung.
Telefonische Beratung: Mo. - Fr. 09:00 - 13:00 Uhr

Anfragen jederzeit per Email und Anfragenformular

Ford Ranger - Thorben

2. Umbau

Nachdem Thorben seinen Ford Ranger schon vor ein paar Monaten bei uns hatte um ihn komplett umzubauen zu lassen haben sich nach den ersten Offroad-Touren noch ein paar Wünsche eingeschlichen, die verwirklicht werden sollten.

Wir haben auf den Ranger noch einen Frontrunner Dachträger mit Hilfe eines Schienensystems auf das Kabinendach montiert. Daran wurde eine LED Light bar installiert, die über einen separaten Schalter an der von uns neu angebrachten Dachkonsole ein- und ausgeschaltet werden kann. Die Verkabelung der Light Bar haben wir so installiert, dass die Spannungsverbindung mittels eines Magnetsteckers entkoppelt werden kann. Somit ist eine schnelle Demontage des Dachträgers incl. Light Bar möglich.

In die von uns angebrachte Dachkonsole haben wir noch ein Funkgerät der Marke Stabo installiert.

 

Des Weiteren haben wir zum Schutz der Fahrzeugschweller Frontrunner Rockslider montiert und für ordentlich Reichweite sorgt der Zusatztank mit einem Fassungsvolumen von 63,5l den wir oberhalb des Reserverades angebracht haben. Die Geländegängigkeit des Rangers ist auch weiterhin gegeben, da die Installation des Zusatztanks, das Reserverad lediglich 5-7cm nach unten wandern lässt und dieses somit immer noch oberhalb der hinteren Quertraverse liegt. Somit gibt es keine Einschränkungen. Hinten auf der Ladefläche haben wir  einen Wassertank mit 35l Volumen montiert. Eine Wasserentnahmestelle haben wir rechts neben dem Schubladensystem montiert. Über diese kann ein Wasserschlauch mit Duschbrause gekoppelt werden.

 

1. Umbau

Thorben aus Niedersachsen fuhr 490 km, um von uns für seinen Ford Ranger einen Komplettumbau zu bekommen. Dazu zählen eine Cheetah Windenstoßstange incl. Dragon Seilwinde mit Lazer LED-Scheinwerfer. 285/70 R17 er Reifen auf 17x9 Beadlock Alufelgen in matt schwarz abgerundet wurde die ganze Räderkombination durch Bushwacker Kotflügelverbreiterungen damit ausreichend Radabdeckung gewährleistet ist. Um die Bodenfreiheit zu verbessern und den Unterboden perfekt schützen zu können haben wir ein OME Fahrwerk und einen Unterfahrschutz aus Aluminium für Motor, Verteilergetriebe, Getriebe und Tank montiert. Bei tiefen Wasserdurchfahrten atmet der Ranger durch einen TJM Schnorchel. Die Pritsche wird dank Alu Cab Hardtop perfekt ihrer Anforderungen nach viel Laderaum und Stabilität auf dem Dach gerecht. Und zuletzt haben wir ein Doppelbatteriesystem mit zwei 12 V Steckdosen auf der Ladefläche integriert oben drauf sitzt ein ARB Doppelkompressor und sorgt für ordentlich Luft. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabelle Hurter